Weshalb WordPress?

Pragmatischer Grund: WordPress ist das am einfachsten zu handhabende System.

WordPress bietet zwar nicht so viele Möglichkeiten, wie die Konkurrenz, aber wenn es vorher mit ein wenig HTML und CSS ging, sollten die Grenzen weit genug gesteckt sein. Mehr Möglichkeiten bedeuten natürlich auch mehr Arbeit.

Als flexibler gilt Joomla, fährt aber deutlich mehr Menüpunkte auf. Das Konzept ist ebenfalls aufwändiger. D.h. hier wäre die Einarbeitungszeit höher.

Noch viel mehr bieten Drupal und Typo3. Diese Systeme werden aufgrund ihrere Komplexität eher großen Firmen empfohlen.